Holz im Garten

Terrassenböden und
Schwimmbadumrandungen

Planen Sie gerade einen Terrassenboden oder eine Poolumrandung? Bei uns werden Sie sicherlich fündig!

Eine große Auswahl an einheimischen Kiefernhölzern sorgt dafür, dass sich Ihr Projekt unproblematisch u. rasch realisieren lässt. Schaffen Sie sich Ihre "Oase - Ihr Wohnzimmer im Garten" mit kesseldruckimprägnierten Terrassenbodenhölzern von "Holz-Riegler.

Neben den Hölzern erhalten Sie von uns auch sämtliche Zubehörartikel, wie Anti-Wasser/Distaleisten zur Vermeidung von Staunässe, Spanplattenschrauben in Edelstahl rostfrei mit Torx-Antrieb und Bohrspitze, Unterlagepads aus Gummigranulat etc. - alle aus einer Hand von "Holz-Riegler".

Unsere Hölzer sind aus einheimischem (steirischen) Kiefernholz, gehobelt, die Längskanten sind gefast und haben keine Rillung, wie z.B. bei Tropenhölzern üblich. Daher sind unsere Bodenpfosten leicht zu reinigen, die Schieferbildung wird erschwert und Sie werden sicherlich sehr lange Freude daran haben.

Weg von exotischen Holzarten - zurück zu heimischen Hölzern (kurze Transportwege, wenig CO2 Emmissionen, komplette Wertschöpfung verbleibt im eigenen Land). Überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität und besuchen Sie unser Ausstellungsgelände u. Werk in Krottendorf-Gaisfeld. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!

Produktinfo Terrassenböden

Holz ist für den Außenbereich der ideale Belag – es vermittelt ein Gefühl von Wärme und Behaglichkeit und unterstreicht gleichzeitig seine Individualität.
DOWNLOAD PRODUKTINFO

Gegenüberstellung Kiefer und Lärche

Download Gegenüberstellung

Fotoserie Bau eines Terrassenbodens

Schritt 1

Verlegen der Gehwegplatten. Beginnen Sie an der höchsten Stelle mit dem Verlegen und verwenden Sie zum Ausgleich Splitt bzw. Kies.

Schritt 2

Verlegen der Unterkonstruktionskanthölzer.
HINWEIS: Wir empfehlen für unsere 35 mm starken Bodenpfosten einen Abstand von max. 60 cm zwischen den einzelnen Unterkonstruktionskanthölzern.

Schritt 3

Verbinden der Unterkonstruktions-Kanthölzer mit Laschenbretter. Ausgleichen der Unterkonstruktion und einwiegen der Kanthölzer bzw. Staffeln.
HINWEIS: leichtes Gefälle von 1-2 Prozent weg von der Hausmauer damit der Wasserabfluss gegeben ist und die Hausmauer vor Feuchtigkeit geschützt ist.

Schritt 4

Festklammern der Mauersperrbahn mit Überstand, um das Kantholz vor Staunässe zu schützen. Kontrolle der Unterkonstruktion (Gefälle, weg von der Hausmauer beachten!).

Schritt 5

Verlegen der Dista/Anti-Wasser Leisten.
Hierbei wird für eine gute Belüftung gesorgt und der Bodenpfosten liegt somit nicht vollflächig auf der Unterkonstruktion auf.

Schritt 6

Befestigen Sie die Dista/Anti-Wasser Leisten mit kurzen rostfreien Spanplattenschrauben auf der Unterkonstruktion.

Schritt 7

Verlegen des Bodenbelages. Um die durch die natürliche Bewitterung bedingten Quell- u. Schwindbewegungen der Belagsbretter ausgleichen zu können und einen einwandfreien Wasserablauf in den Fugen auf Dauer gewährleisten zu können ist bei der Verlegung eine Fugenbreite von mind. 7 mm einzuhalten.

Schritt 8

Tipp: Verwenden Sie beim Verlegen eine "Fugenlehre" (Metall oder Holzstück) um einen gleichmäßigen Abstand einhalten zu können.

Schritt 9

Für einen sauberen Abschluss sorgt noch eine Deckleiste bzw. ein Deckbrett.

Schritt 10

Und fertig ist Ihr Terrassenboden, Gehweg oder Ihre Schwimmbadumrandung von Holz-Riegler.

Terrassenböden und Schwimmbadumrandungen aus kesseldruckimprägniertem Kiefernholz (KDI) – Bild 6

Weg von exotischen Holzarten - zurück zu heimischen Hölzern

Kurze Transportwege, wenig CO2 Emmissionen, komplette Wertschöpfung verbleibt im eigenen Land. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität und besuchen Sie unser Ausstellungsgelände u. Werk in Krottendorf-Gaisfeld. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch!