Holz im Garten

Zäune und
Sicht­schutz­wän­de

Schützen Sie Ihr Eigentum oder Terrasse vor neu­gie­ri­gen Blicken, störendem Stra­ßen­ver­kehr oder auf­dring­li­chen Nachbarn durch Sicht­schutz­wän­de und Lärm­schutz­wän­de von “Holz-Riegler”. Wählen Sie aus unserer breiten Pro­dukt­pa­let­te und lassen Sie sich von unseren kom­pe­ten­ten Mit­ar­bei­tern beraten.

Unsere Erzeug­nis­se zeichnen sich durch eine sehr lange Lebens­dau­er (Kes­sel­druck­im­prä­gnie­rung nach den Vor­schrif­ten des “Austria Güte­zei­chens” bzw. die Ver­wen­dung von rost­frei­em Schraub- und Befes­ti­gungs­ma­te­ri­al), extrem stabile Aus­füh­run­gen und form­schö­ne Designs aus.

Sämtliche Holzteile sind aus kes­sel­druck­im­prä­gnier­tem Kie­fern­holz und werden nach den Vor­schrif­ten des „Austria Güte­zei­chens“ kes­sel­druck­im­prä­gniert. Somit sind unsere Hölzer optimal für die Gebrauchs­klas­se 4 (Holz in dauerndem Erd und/oder Was­ser­kon­takt) ein­setz­bar und haben dadurch eine extrem lange Lebensdauer.

Unsere Systeme sind nicht nur zweck­mä­ßig, sondern auch optisch attraktiv und können auch teilweise färbig gestaltet werden. Neben den erfor­der­li­chen Hölzern erhalten Sie von uns auch das benötigte Schraub­ma­te­ri­al, Beschläge, Eisen­hal­te­run­gen zum Ein­be­to­nie­ren bzw. Andübeln etc. bis hin zur Lieferung bzw. fach­ge­rech­ten Montage. Nutzen Sie unsere jahr­zehn­te­lan­ge Erfahrung.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung und Gestal­tung Ihres Sicht­schutz­zau­nes bzw. Lärmschutzwand.

Für die Befes­ti­gung unserer Sicht­schutz­zaun­sys­te­me verwenden wir aus­schließ­lich Schrauben aus rost­frei­em Edelstahl (A2), um ein Oxidieren/Rosten zu ver­hin­dern. Die Schrauben haben einen Torx-Antrieb und weisen auch eine Bohr­spit­ze auf. Somit wird ein lästiges Vorbohren bzw. die Spalt- oder Riss­bil­dung in der Ober­flä­che vermieden.

Pro­dukt­in­fo — Zäune, Sicht­schutz­zäu­ne und Lärm­schutz­wän­de im Selbstbau (LSB)

Download Pro­dukt­in­fo
Anleitung

Fotoserie Bau eines Sichtschutzzaunes
(Bsp. System Schuppenschalung)

Schritt 1

Anbringen der senk­rech­ten Auf­la­ge­lat­ten am Kantholzsteher.

Schritt 2

Pro­vi­so­ri­sche Montage der Kant­holz­ste­her mittels Schraub­zwin­gen an den ein­be­to­nier­ten oder anged­ü­bel­ten Eisenhalterungen.

Option zu Schritt 2

Sie können die Kant­holz­ste­her in den dafür vor­ge­se­he­nen Beton­roh­ren auch mit Splitt versetzen. Wichtig ist, dass hier eine aus­rei­chen­de Trai­na­ge­schicht (ca. 30 cm) unter den Stehern vorhanden ist.

Schritt 3

Ein­rich­ten der ver­setz­ten Kantholzsteher

Schritt 4

Befes­ti­gen der fertig aus­ge­rich­te­ten Kant­holz­ste­her in den Eisen­hal­te­run­gen mit Mut­ter­schrau­ben (Entfällt bei der Variante mit Split).

Schritt 4b

Alle Kant­holz­ste­her sind nun sauber ausgerichtet.

Schritt 5

Anbringen der Sockel­pfos­ten und oberen Abdeck­bret­ter. Bei der Version mit Split empfehlen wir die Sockel­pfos­ten vor dem Schritt 2b zu befestigen

Schritt 6

Detail­an­sicht — Abstu­fun­gen bei fallendem Gelände.

Schritt 7

Befes­ti­gung der mittleren Ver­stre­bungs­lat­ten am Sockel­pfos­ten bzw. stirn­sei­ti­ge Ver­schrau­bung mit dem oberen Abdeckbrett.

Schritt 8

Befes­ti­gung der waag­rech­ten Anfangs­lat­ten (20x50 mm einseitig abge­run­det) an den senk­rech­ten Auf­la­ge­lat­ten. Dies dient zur Schräg­stel­lung der waag­rech­ten Bretterschalung.

Schritt 9

Befes­ti­gung der waag­rech­ten Bret­ter­scha­lung an den senk­rech­ten Auf­la­ge­lat­ten bzw. der mittleren Verstrebungslatten.

Schritt 9b

Lassen Sie zwischen den Kant­holz­ste­hern und der waag­rech­ten Bret­ter­scha­lung etwas Zwischenraum.

Schritt 9c

Für eine raschere Montage teilen Sie die benö­tig­ten Bretter auf die einzelnen Zaun­fel­der auf.

Schritt 10

Befes­ti­gung der senk­rech­ten Abdeck­lat­ten zum Verdecken der Ver­schrau­bung bzw. des Zwischenraumes.

Schritt 11

Stirn­sei­ti­ges Ver­schrau­ben der oberen Abdeck­bret­ter mit der senk­rech­ten Abdecklatte.

Schritt 12

Abschlie­ßen­des Befes­ti­gen der Pyra­mi­den­för­mi­gen Nirosta-Ste­her­ab­deck­kap­pen mit einem Montagekleber.

Schritt 13

Das Bild zeigt die fertige Rückseite des Sicht­schutz­zau­nes “System Schup­pen­scha­lung”. Sie können den Zaun auch mittels weiterer Elemente Gestalten. Siehe dazu unsere »Galerie Sicht­schutz­wän­de«