Kesseldruckimprägnierung

Das wirkungsvollste Holzschutzverfahren ist derzeit die Kesseldruckimprägnierung.

Davor sorgt eine sorgfältige Holzauswahl dafür, dass die Natur beim Holzschutz kräftig mithilft. Wir verarbeiten vorrangig Kiefernholz, ein kräftiges Farbkernholz.

Der Kern hebt sich farblich vom Splintholz ab und weist eine hohe natürliche Resistenz gegen Fäulnispilze auf. Jedoch muss das gesamte, den Kern umschließende Splintholz vollständig druckimprägniert werden, um einen jahrzehntelangen Holzschutz erwarten zu können.

Eine ordnungsgemäße Ausführung des Kesseldruckverfahrens ist die Grundlage dafür.

Der reine Oberflächenschutz (z. B. nur Streichen oder Tauchen) genügt keinesfalls bei direktem Erd- und/oder Wasserkontakt. Unsere Produkte entsprechen den Vorschriften des "Austria Gütezeichens für kesseldruckimprägniertes Holz" für die Gebrauchsklasse 4 - KD 4 (lt. ÖNorm B 3802, Teil 2), d.h. höchster Schutz gegen Fäulnis, Pilz- und Insektenbefall, Auswaschung.

Wir sind also absolut kompetent, wenn es um wirkungsvollen Holzschutz geht!

Austria Gütezeichen Registrierungs Nr. 50.118

Wir führen das "Austria Gütezeichen" bereits seit 1988 und sind sehr stolz darauf!
Download

Prüfzeichen der Holzforschung Austria

Wir sind berechtigt das Prüfzeichen der Holzforschung Austria mit der Prüfnummer 1312 zu führen.
Download

Kiefer oder Lärche?

Gegenüberstellung Kiefer vs. Lärche!
Download

KDI Informationen

Wichtige Infos für Lohnimprägierungen
Download